Tauchspots

Auf dieser Seite wollen wir Euch die Tauchsites aus unserem noch recht kurzem Taucherleben vorstellen - natürlich zeitgemäß aufbereitet mit Google-Maps:

Kulkwitzer See

Davon abgesehen, daß wir unsere Freiwassertauchgänge hier absolviert haben, hat der See damals leider keinen besonderen Eindruck auf uns gemacht (subjektiv, ich weiß!) Die Sicht ist relativ gut - manchmal über 10m. Unter den vorwiegend von Anglern ausgesetzten Fischarten finden sich Hechte, Flußbarsche, Plötzen, Rotfedern, Karauschen, Spiegel- und Schuppenkarpfen, Silberkarpfen, Aale, Schleie, Güster und Welse. Mit ein wenig Glück bekommt man auch einen Amerikanischen Flußkrebs zu Gesicht.

Ein Highlight ist ein versenktes Kleinflugzeug, eine 6m lange Piper.

StLucia

St. Lucia

St. Lucia ist ein Tauchparadies. Die Insel ist die Spitze eines Unterwasservulkans, wo dem Anfänger und dem erfahrenen Taucher eine Vielzahl von Korallen, Schwämmen und anderem Unterwassergesumms geboten wird.

Künstliche Riffe haben sich um versunkene Schiffe entwickelt: z.B die großen Gorgonen, die Korallenbäume, gigantische Faßschwämme, die purpurroten Vaseschwämme und viele andere. Auf Tauchtrips sieht man Schildkröten, kleine Haie, Seepferdchen, Muränen und vieles andere mehr.

  • Anse Chastanet: Einer der besten Punkte fürs Tauchen ist das Anse Chastanet Reef im Südwesten der Insel. Untiefen bis 8m können direkt vom Strand erreicht werden. Die Riffe reichen in eine Tiefe von 6-50m und bilden eine einzigartige korallenrote Wand.
  • Anse La Raye: Spot liegt direkt vor dem kleinen Fischerdorf
  • Coral Gardens: liegt am Fuß des Gros Piton - super Unterwasserlandschaft mit Fünf-Finger-Korallen in einer Tiefe von 5-16m.
  • Fairy Land: Nahe Anse Chastanet. Die starke Strömung hält die Korallen und Schwämme sauber. Die Sicht ist dementsprechend ausgezeichnet und deshalb ist diese Site für die Unterwasserphotografie ideal.
  • The Key Hole Pinnacles: Eine der "10 besten Tauchen-Sites" der Karibik.
  • Lesleen M Schiffswrack: 1986 versenkter Frachter (55m Länge), der ein künstliches Riff bildet. Das Wrack steht aufrecht in 20m Tiefe nahe Anse Cochon an der Westküste - südlich von Marigot Bay. Taucher können das Schiff komplett erkunden.
  • Superman's Flight: benannt nach einer Szene aus dem Film Superman II. Das Riff bildet eine Wand bis in eine Tiefe von 500m. Die gute Sicht, die durch eine relativ starke Strömung verursacht wird, ermöglicht eine super Sicht auf die Korallen. Taucher können die Site an der Basis von Petit Piton erreichen.

In der Dive-Inside ist ein sehr anschaulicher Artikel über die Tauchgründe um St. Lucia: Link (PDF)

Jamaika

Jamaika - Südküste

Die Südküste ist so gut wie noch nicht für den Tourismus erschlossen. Das Sandals Whitehouse ist so ziemlich das einzige Hotel in der Gegend. Die Bucht auf unseren Bildern erkennt man wieder und die ersten Blocks (links oben auf der Baustelle) sind auch schon im Entstehen. Auf den Sat-Bildern kann man sehr gut das Riff vor dem Hotel erkennen. Hier sind die Tauchgänge für die Gäste ohne Tauchschein. Tiefe maximal 12m. Die "guten" Tauchsites sind weiter im Norden - ca. 10 min mit dem Boot.

Leider sind hier nur relativ kleine Fischarten zu finden. Die Riffe sind allerdings hinsichtlich der Korallen klasse. Besonders der Tauchgang in einem Graben war beeindruckend - ringsrum Korallenwände - wir haben uns wie im Film gefühlt ;-) Die Einheimischen haben erzählt, in dieser Gegend wurde früher mit Dynamit gefischt - effizient, aber tödlich für die Unterwasserwelt. Mittlerweile sind genug Korallen nachgewachsen, aber die Schäden kann man noch erahnen!

Fazit: Die Südküste ist hinsichtlich Tauchen nicht beeindruckend! Angeblich ist das im Norden Jamaikas wesentlch beser. Dort sollen diverse Großfische zu finden sein und auch einige Wracks etc. Wir werden sehen - vielleicht...

Antigua

Antigua

Antigua rühmt sich mit seinen 365 Stränden einen Strand für jeden Tag des Jahres zu besitzen. Sachlich sicherlich richtig - allerdings werden auch Sandstreifen von 100m separat gezählt ;-) Egal, trotzdem eine traumhafte Karibikinsel mit massig Dschungel und (noch) wenigen Hotels. Wir waren am "Dickenson Bay", der ist ca. 1,5km lang. Außer dem Sandals Resort in der Mitte gibt's noch 2 Hotels - das Gästeaufkommen kann man allerdings vergessen...

Tauchspots sind im Süden der Insel (ca. 40 min. mit dem Boot) und im Westen - fast vor dem Hotel. Der Frachter ist im Nordwesten zu finden. Wir waren:

  • Billy's Grotto: Hügel mit Felsvorsprüngen im Osten. Viele Fächer- und Weichkorallen. Wenig Schwämme. Ammenhaie (keinen gesehen!), Schildkröten, Barracudas and Schwärme von Kleinfischen. Große Langusten sind die Regel - Stachelrochen sind hier gelegentlich zu sichten. Tiefe: 18m
  • Snappers' Ledge: Die Site beginnt bei ca. 12m und geht bis auf 29m Tiefe. Hier gibt es viele Felsvorsprünge und ausgewaschenen Stellen mit einer Vielzahl von Fischen: Kugelfische, Stachelmakrelen, Schulmeisterschnapper, Trompetenfische und Papageienfische. Die Gegend ist angeblich bekannt für eine große grüne Muräne, die sich in der Tiefe versteckt.... Tiefe: 25m
  • Jewel Box bei Sandy Island (Westen): Parallel verlaufende Sanddünen und ein Riff mit kleinen Absätzen zum Verstecken. Langusten, Barracudas und Aaale. Tiefe: 8m
  • Jettia's Wreck (Nordwesten): Französischer dampfgetriebener Frachter - gesunken 1817. Sichtbar sind noch der auseinandergebrochene Rumpf, der Kessel, die Maschine und das komplette Heck. Das Wrack ist schon stark mit Korallen bewachsen - hier verstecken sich zB Papageienfische, Süßlippen, Trompetenfische, Doktorfische und Lippenfische. Manchmal tauchen Barracudas und Schnapper auf. Tiefe: 8m
  • Mary K: Belebte Site mit Vorsprüngen und Absätzen. Langusten, Barracudas und eine Menge kleinerer Fischarten. Oft werden Schildkröten und Stachelrochen gesichtet. Tiefe: 13m

Fazit zu Antigua: Nichts wirklich spektakuläres. Schildkröten, Stachelrochen, sehr viele Langusten und kleinere Fischarten. Viele Korallen und Schwämme. Beim Wrack finden sich große Fischschwärme!

Bahamas

Bahamas

Die Bahamas zeichen sich durch eine wahnsinnig hohe Wrackdichte und große - recht flache - Korallenriffs aus. Allein rund um New Providence (Nassau) gibt es sehr viele empfehlenswerte Sites, von denen wir hier einige aufgelistet haben:

  • Trinity Caves: Flache Höhlen mit 3 Eingängen in ca. 10m. Tiefe ca. 7 - 15m
  • Steelforest: 3 Wracks in einer Tiefe von ca. 25m. Die Analise (Frachter), die Bahama Shell und die Helena C. Southern. Hier gibts u.a. Stachelrochen und Aale.
  • Light House Wreck: Riesige Mole am Hafeneingang aus Betonblöcken. Angesiedelte Korallen und viele Fische. Hier haben wir einen riesigen Manta gesehen.
  • Don Julio: S.S. PLP. Nahezu intaktes Wrack in 40m Tiefe.
  • Travellers Rest Wall: Riff beginnt in ca. 15 m und geht bis auf 60m in die Tiefe. Das Meiste gibt es in 20-30m zu sehen. Für erfahrene Taucher!
  • Miranda Wreck: Wrack - in der Mitte zerbrochen. Klasse Photos. Tiefe: ca 20 m.
  • Cessna Wall: Hier wurde der weiße Hai gedreht. Das Riff geht einige Hundert Meter tief! Die Cessna liegt in ca. 13m.
  • Porpoise Pens Wall: Die Wall beginnt in ca. 12m. Viele Korallen. Etliche Haie, die an dem Riff kreisen.
  • The Mahoney: Altes Dampfschiff (um 1800). Gesunken durch einen Navigationsfehler und liegt bewachsen in ca. 10 m Tiefe.
  • Thunderball Reef: Kleines Riff - Der James Bond Thunderball wurde hier gedreht.
  • AtholIsland Reefs: Am östlichen Ende vom Hafen Nassau gelegen. Viele Fische - sehr flach - für Schnorcheln und Resort Taucher.
  • Bond Wreck: Die "Tears of Allah" liegt in ca. 14 m Tiefe. Mittlerweile am Grund zerbrochen. Viele Korallen. Hier kann problemlos ein 2Tank-Tauchgang geplant werden, soviel ist zu sehen.

Der Süden wird auch als "The Hollywood Run" bezeichnet. Hier wurden u.a. die Unterwasseraufnahmen zu Thunderball, Sag niemals Nie, Flipper und der Weiße Hai 2 gedreht. Hier noch ein Link zu einer Karte bei Stuart Cove, dem größten Anbieter vor Ort: Tauchkarte New Providence.

Google Maps

 
 

Special Sites

Wir sind das Dreamteam...

Hallo an alle, die uns gefunden haben! Willkommen auf unserer Seite. Wenn Ihr uns was schreiben wollt: Hier gehts zum Kontaktformular.